FR-2 Eva Kauenhowen

Liebe Freundinnen und Freunde,

hiermit möchte ich mich bei euch, mit dem Votum der LAG Frauen, als Delegierte für den Bundesfrauenrat bewerben.

Nach Trumps Wahlsieg gehen in Women’s Marches weltweit Millionen Frauen* auf die Straße um für Frauenrechte, gleichberechtigte Teilhabe und einen intersektionalen Feminismus zu protestieren. Diese Bewegung ist sichtbar und sie ist erfolgreich. Feministische Themen schaffen es in die Massenmedien, der Gruner + Jahr verlegt ein feministisches Magazin und Haute Couture Designer verkaufen Slogans wie „We should all be feminists“ auf überteuerten T-Shirts.

Trotz dieser breiten öffentlichen Gegenbewegung sehen wir uns mit dem Einzug der AfD in 13 Landtage und einem drohenden Einzug in den Bundestag konfrontiert. Einer rechtspopulistischen, offen antifeministischen Partei, die zu einem tradierten Rollenbild vergangener Zeiten zurückkehren will und das Ziel einer geschlechtergerechten Gesellschaft massiv in Frage stellt. Gegen diese Versuche eines gesellschaftlichen Rollbacks brauchen wir einen streitbaren Feminismus. Gemeinsam und für die Rechte aller Frauen*, international.

Deshalb und mit Blick auf die Zukunft, bin ich mir mehr denn je sicher, dass wir als Grüne Partei, die ihre Wurzeln auch in der Frauenbewegung hat, Frauenpolitik als zentrales Thema für unsere Partei brauchen. In einer glaubwürdigen, kompetenten Frauenpolitik liegt unsere Stärke – hierauf sollten wir bauen.

Die Grünen Frauengremien sind der Ort, an dem diese Politik mitgestaltet wird. Gemeinsam arbeiten wir hier an starken frauenpolitischen Positionen und kämpfen für einen mutigen Feminismus. Im Bundesfrauenrat erlebe ich konstruktive Arbeitssitzungen – hier entstehen Änderungsanträge, die unser Wahlprogramm deutlich feministisch prägen. Feminismus ist vielfältig, auch diese Vielfalt der Positionen und eine respektvolle Diskussion über unterschiedliche Ansichten sind Erfahrungen, die ich in den vergangenen Jahren im Bundesfrauenrat machen konnte. An diese Erfahrungen möchte ich anknüpfen und auch in Zukunft als Delegierte aus NRW, als Sprecherin der LAG Frauen, unsere Positionen im Bundesfrauenrat vertreten und in die Partei hineintragen.

Seit zwei Jahren bin ich für euch Delegierte im Bundesfrauenrat – ich bitte euch um eure Unterstützung für weitere zwei Jahre und bedanke mich für euer Vertrauen.

Mit herzlichen und feministischen Grüßen

Eva

Biografie

1984 geboren in Oberhausen. Parteimitglied seit 2009. Seit 2012 in der LAG Frauen aktiv, Sprecherin seit 2014. Delegierte im Bundesfrauenrat seit 2015. LDK Delegierte für den KV Oberhausen. Social Media Managerin der BAG SELBSTHILFE e.V.. Privat unterwegs mit Familie und Hund. Am liebsten draußen und immer in Bewegung.

PDF

Download (pdf)